Restaurant

Zum Essen läuten & die Zeit erleben

Der erstmalig 1326 urkundlich erwähnte Kirchenwirt stellt ein besonderes kulinarisches Erbe dar. Es ist eine Herausforderung und Bürde zugleich, einem solchen Schmuckstück den gebührenden Respekt und Hingabe entgegen zu bringen, den es verdient.

Mit Sicherheit tut es dem Kirchenwirt gut von einem jungem, kreativen Team bespielt zu werden, das mit sehr viel Fingerspitzengefühl im ganzen Haus die Geschichte weiter erzählt.

So auch im Restaurant: ein K1326 Gourmetmenü mit saisonellem Spannungsbogen von regionalen Produkten kombiniert mit internationalen Spezialitäten, ein „back to the roots“ Menü das eine vegetarische Alternative bietet & die klassische Wirtshauskarte mit österreichischen Spezialitäten finden im Kirchenwirt ein verbundenes Miteinander. Genau diese Coexistenz bringt auch der Grund für einen spannenden Gästemix, der im Kirchenwirt Einzug findet.

Restaurantöffnungszeiten:
16:00-22:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 12:00-14:00 / 17:00-22:00 Uhr
Winterruhetag: Dienstag (kein Ruhetag in der Hauptferienzeit)
Sommerruhetage: Dienstag & Mittwoch

Betriebsurlaub:
November bis Mitte Dezember
April bis Mitte Mai

10er Tische oder Gruppen gerne auch mittags auf Anfrage möglich!
Für Feierlichkeiten aller Art steht Ihnen unser Eventteam für eine professionelle Planung & Umsetzung zur Verfügung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Der erstmalig 1326 urkundlich erwähnte Kirchenwirt stellt ein besonderes kulinarisches Erbe dar. Es ist eine Herausforderung und Bürde zugleich, einem solchen Schmuckstück den gebührenden Respekt und Hingabe entgegen zu bringen, den es verdient.

Mit Sicherheit tut es dem Kirchenwirt gut von einem jungem, kreativen Team bespielt zu werden, das mit sehr viel Fingerspitzengefühl im ganzen Haus die Geschichte weiter erzählt.

So auch im Restaurant: ein K1326 Gourmetmenü mit saisonellem Spannungsbogen von regionalen Produkten kombiniert mit internationalen Spezialitäten, ein „back to the roots“ Menü das eine vegetarische Alternative bietet & die klassische Wirtshauskarte mit österreichischen Spezialitäten finden im Kirchenwirt ein verbundenes Miteinander. Genau diese Coexistenz bringt auch der Grund für einen spannenden Gästemix, der im Kirchenwirt Einzug findet.

Der erstmalig 1326 urkundlich erwähnte Kirchenwirt stellt ein besonderes kulinarisches Erbe dar. Es ist eine Herausforderung und Bürde zugleich, einem solchen Schmuckstück den gebührenden Respekt und Hingabe entgegen zu bringen, den es verdient.

Mit Sicherheit tut es dem Kirchenwirt gut von einem jungem, kreativen Team bespielt zu werden, das mit sehr viel Fingerspitzengefühl im ganzen Haus die Geschichte weiter erzählt.

So auch im Restaurant: ein K1326 Gourmetmenü mit saisonellem Spannungsbogen von regionalen Produkten kombiniert mit internationalen Spezialitäten, ein „back to the roots“ Menü das eine vegetarische Alternative bietet & die klassische Wirtshauskarte mit österreichischen Spezialitäten finden im Kirchenwirt ein verbundenes Miteinander. Genau diese Coexistenz bringt auch der Grund für einen spannenden Gästemix, der im Kirchenwirt Einzug findet.

Weinkeller & K1326 Vinothek

More

Auszeichnungen

More